Bürgersprechstunde im April 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 20.04.2016 steht Ihnen, in meiner Vertretung Herr Fritz Wolff Vors. des Gesundheitsausschusses,  von 16.30 Uhr bis 18.00. Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Ihre Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst, Ihr

Dirk Liebe

Lichtenberg räumt auf: Wer macht mit beim Frühjahrsputz?

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ehrenamtliches Engagement beginnt vor der Haustür. In diesem Sinne wird sich die SPD Alt-Hohenschönhausen am Lichtenberger Frühjahrsputz beteiligen. In Kooperation mit der BSR werden wir im Vorfeld des S-Bhf. Wartenberg die Dreckecken entfernen.

Sie sind recht herzlich einladen, sich am Lichtenberger Frühjahrsputz zu beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.458303.php

http://www.kehrenbürger.de

Herzlichst

Ihr Dirk Liebe

Stadtteilkonferenzen in Hohenschönhausen

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich möchte Sie über zwei wichtige Veranstaltungen in Alt- bzw. Neu-Hohenschönhausen informieren.

Im Rahmen der Gemeinwesenentwicklung finden zwei Stadtteilkonferenzen statt, zu welchen ich Sie recht herzlich einlade.

Ich zitiere aus der Pressemitteilung des Bezirksamtes Lichtenberg vom 21.03.2016

Das Bezirksamt lädt alle Lichtenbergerinnen und Lichtenberger zur Teilnahme an den diesjährigen regionalen Stadtteilkonferenzen ein.

Sie finden vom 6. April bis 3. Mai statt, jeweils von 17 bis 20 Uhr. Bereits ab 16 Uhr gibt es Vorinformationen. Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) sagt: „Die Stadtteilkonferenzen sind ein bewährtes, interaktives Instrument zum Dialog zwischen Bürgerschaft, Bezirkspolitik und Verwaltung. Interessieren Sie sich für die Entwicklung Ihres Stadtteils? Haben Sie Fragen oder Anregungen an das Bezirksamt? Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen und heißen Sie gemeinsam mit den freien Trägern der Stadtteilkoordination bereits heute ganz herzlich willkommen!“

Hintergrund: Lichtenberg ist in fünf Regionen mit insgesamt 13 Stadtteilen untergliedert. Zurzeit erstellt der Bezirk zu jedem Stadtteil eine umfassende Datensammlung zur Infrastruktur und zu Entwicklungen, Potentialen und Herausforderungen – die so genannten Stadtteilprofile. Durch die Stadtteilkonferenzen beteiligen sich auch Lichtenbergerinnen und Lichtenberger daran.
Sie sollen im Dialog mit Politik und Verwaltung möglichst konkrete und praxisnahe Ideen und Vorschläge entwickeln sowie Möglichkeiten einer Umsetzung diskutieren. Als bürgerschaftliche „Expertinnen und Experten vor Ort“ haben sie damit die Möglichkeit, sich konkret an der Entwicklung ihres Kiezes und Bezirks zu beteiligen und mit Politik und Ämtern ins Gespräch zu kommen. Alle Orte und Termine auch unter:http://tinyurl.com/gtu655q

Für unsere Kieze sind folgende Termine geplant:

  • 20.04.2016: Alt-Hohenschönhausen Nord, Alt-Hohenschönhausen Süd
    Christliches Sozialwerk Berlin e.V. (CSW) (Landsberger Allee 225, 13055 Berlin)
  • 27.04.2016: Malchow, Wartenberg, Falkenberg, Neu-Hohenschönhausen Nord, Neu-Hohenschönhausen Süd
    Fritz-Reuter Schule (Prendener Straße 29, 13059 Berlin)

Herzlichst

Ihr Dirk Liebe

Der Schandfleck muss weg! Wohnungsbau auf dem Areal des ehemaligen Sport- und Kongresshotel.

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

da das Projekt „The Square3“ offensichtlich gescheitert ist (http://www.berliner-woche.de/alt-hohenschoenhausen/bauen/eigentuemer-beendet-zusammenarbeit-mit-dirk-moritz-d95104.html) muss der Eigentümer, die Firma Immonen Group, schnellstmöglich einen Bauantrag für einen Wohnungsneubau stellen.

Ich habe es satt, dass die Ruine des ehemaligen Sport- und Kongresshotels vor sich hin gammelt, ein „Spielplatz für Mutige“ ist und regelmäßig die Feuerwehr dort Einsätze fahren muss.

In den Geschäftsgang der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung werde ich in den nächsten Tagen eine Initiative einbringen, die ein beschleunigtes Verfahren zum Abriss des Schandflecks fordert.

Herzlichst

Ihr Dirk Liebe

Geld für schönere Kieze: Anträge bis 29. April 2016 stellen

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

durch das Bezirksamt werden finanzielle Mittel zur Aufwertung der Infrastruktur in der Nachbarschaft zur Verfügung gestellt.

Es werden ehrenamtliche Projekte mit bis zu 2.000,00 € gefördert.

Wenn Sie sich mit Ihrem Projekt bewerben wollen, finden Sie weitere Informationen unter: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.462240.php

Herzlichst

Ihr Dirk Liebe

Meine Bürgersprechstunde im Februar 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 17.02.2016 stehe ich Ihnen von 16.30 Uhr bis 18.00. Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst Ihr Dirk Liebe

Baumaßnahmen in Malchow

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich möchte Ihnen nachfolgende Pressemitteilung des Bezirksamtes Lichtenberg zur Kenntnis geben.

„Informationsveranstaltung zu den Bauvorhaben auf der B2 in Malchow

Pressemitteilung vom 27.01.2016

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU), folgt einer Einladung zur Informationsveranstaltung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie der Berliner Wasserbetriebe zu den geplanten Bauvorhaben auf der Bundesstraße 2 (B2) in Berlin-Malchow:

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 18 Uhr
Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße Malchow 35, 13051 Berlin

„In Malchow stehen umfassende Straßensanierungsmaßnahmen an, mit denen folglich erheblicher Lärm und starke Einschränkungen einhergehen. Die Anwohnerinnen und Anwohner haben einen Anspruch auf vorherige Information. Deshalb haben wir uns bei den Vorhabenträgern dafür stark gemacht, dass diese eine Informationsveranstaltung durchführen. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Anwohnerinnen und Anwohnern diese Gelegenheit nutzen“, sagt Wilfried Nünthel, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung.

Geplanter Ablauf:

  • Begrüßung durch den Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
  • Einführung zu den Bauvorhaben der Berliner Wasserbetriebe: Planung vorgezogener Leitungsbau, Regenkanal, Regenrückhaltebecken Verkehrsumleitungskonzept für die Individualverkehre
  • Einführung zum Straßenbau durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt: Radwegeführung Planung (Straße, Gehwege, Parken, Bushaltestellen, Buswendemöglichkeit, Knoten) Verkehrsführung während der Bauzeit bzw. Verkehrsumleitungskonzept Für den motorisierten Individualverkehr
  • Fragen und Antworten

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail

Herzlichst Ihr Dirk Liebe

Meine Bürgersprechstunde im Januar 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 20.01.2016 stehe ich Ihnen von 16.00 Uhr bis 18.00. Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst Ihr Dirk Liebe

Weihnachtsgrüsse

imageLiebe Nachbarinnen und liebe Nachbarn,

ein ereignisreiches Jahr 2015 neigt sich dem Ende. Auch in unserem Kiez waren in 2015 Herausforderungen zu meistern die uns auch im neuen Jahr weiter beschäftigen werden. Der Wohnungsneubau an vielen Ecken in Alt-Hohenschönhausen, die sachgerechte Unterbringung und Integration von geflüchteten Menschen, der quantitative und qualitative Ausbau von Kita- und Schulplätzen, die große Aufgabe der Inklusion in allen Bereichen des öffentlichen Lebens und die wirtschaftliche sowie touristische Entwicklung unseres Kiezes, waren für mich ein Teil der Themenfelder die 2015 politisch zu initiieren bzw. zu begleiten waren.

Ich möchte mich ausdrücklich bei Ihnen allen bedanken, die mir in meinen Bürgersprechstunden, per Email oder in persönlichen Gesprächen einige Hinweise und Ideen zur Entwicklungen unseres Kiezes gegeben haben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Herzlichst
Ihr Dirk Liebe

SPD-Fraktion spendet 300 Euro für Flüchtlingsunterkunft in Lichtenberg

Die Mitglieder der SPD-Fraktion spenden 300,00 Euro für die Flüchtlingsunterkunft in
der Konrad-Wolf-Straße im Lichtenberger Stadtteil Alt-Hohenschönhausen. Das Geld
soll für die Ausstattung eines Kinderspielzimmers verwendet werden.

Vor wenigen Tagen sind die ersten Menschen in der neuen Unterkunft in der KonradWolf-Straße
eingezogen. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs:
„Flüchtlinge sind in Lichtenberg willkommen und deshalb war es für uns keine Frage,
die Flüchtlingsunterkunft zu unterstützen.“

Dirk Liebe, Initiator der Spendenaktion ergänzt: „Wer sich ebenfalls für Flüchtlinge
engagieren oder spenden möchte, kann dies gerne tun!“. Alle Infos hierzu finden man
auf den Internetseiten des Unionhilfswerk, das die Einrichtung betreibt:
www.unionhilfswerk.de/engagement.