20.06.2016 Erfolgreiche Bilanz für Lichtenberg

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

„Gesagt. Getan:“ unter diesem Titel hat die SPD-Fraktion ihre Bilanzbroschüre veröffentlicht. Die Fraktion zieht auf 26 Seiten eine positive Bilanz ihrer fünfjährigen Arbeit für den Bezirk Lichtenberg in der jetzt ablaufenden Wahlperiode.
An Hand von Zahlen und Fakten wird in dieser Publikation anschaulich dargelegt, welche positiven Entwicklungen der Bezirk in den letzten fünf Jahren unter der Führung der SPD genommen hat. So sank während dieser Zeit die Arbeitslosigkeit erstmals seit 20 Jahren wieder auf unter zehn Prozent und es werden immer mehr Kinder im Bezirk geboren. Seit 2011 ist die Lichtenberger Bevölkerung von 256.000 auf 270.000 Menschen gewachsen.
Den Schwerpunkt ihrer Arbeit hat die SPD-Fraktion in ihrer fünfjährigen Arbeit auf den weiteren Ausbau des kinder- und familienfreundlichen Bezirks gesetzt. So wurde der Sanierungsstau an Schulen um 45 Millionen € abgebaut und mehr finanzielle Mittel für Spielplätze und Familienarbeit zur Verfügung gestellt. Ein weiteres Augenmerk hat die Fraktion in der Wohnungspolitik und in der Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung gelegt.
Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Unsere Bilanz kann sich sehen lassen und zeigt Erfolge. Wir wollen den Bezirk auch in den nächsten fünf Jahren weiter gestalten und Politik für die Menschen machen.“
Die Broschüre ist ab sofort an den Informationsständen der SPD und im Fraktionsbüro der SPD, im Rathaus Lichtenberg kostenlos erhältlich. Weiterhin kann sie auf den Seiten der SPD-Fraktion heruntergeladen werden (http://spd-fraktion-lichtenberg.de).


18.06.2016 Unser Regierungsprogramm für die nächsten fünf Jahre!

Liebe Nachbarinnen und liebe Nachbarn,

Berlin und seine Kieze sind vital und vielfältig. Um den erfolgreichen Weg unserer Stadt weiterzugehen, benötigt es eine starke SPD mit einem Regierenden Bürgermeister Michael Müller an der Spitze.

Die Berliner SPD hat die Aufgaben für die  nächsten fünf Jahren – und darüber hinaus – in ihrem Wahlprogramm festgelegt.

Unser Wahlprogramm finden Sie Digital unter:  https://www.spd.berlin/w/files/wahl2016/160527_regierungsprogramm_spd_berlin.pdf

Herzlichst Ihr Dirk Liebe

kurzwahlprogramm_2016_cover


15.06.2016 Öffentliche Auslegung von Bebauungsplanentwürfen

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

das auch in unserem Kiez neue Wohnungen gebaut werden ist wohl niemanden entgangen. Das Bezirksamt Lichtenberg hat nun mehrere Bebauungsplanentwürfe vorgelegt, von denen drei Alt-Hohenschönhausen betreffen. Im Zeitraum 20.06.2016 bis 19.07.2016 findet die Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Wenn Sie sich über die Bebauungsplanentwürfe informieren wollen, klicken Sie die folgende Pressemeldung des Bezirksamtes an:

http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.488220.php

Herzlichst, Ihr Dirk Liebe

 

 

 


12.06.2016 Einladung zum Ostseeviertelfest

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

am 24.06.2016 findet das traditionelle Ostseeviertelfest statt. Ich lade sie recht herzlich ein, bei hoffentlich gutem Wetter, ein paar schöne Stunden am Malchower See zu verbringen.

Für Gespräche und selbstgemachte Waffeln stehe ich Ihnen auf dem Fest sehr gerne zur Verfügung.

Herzlichst, Ihr Dirk Liebe

Ostseeviertelfest


08.06.2016 Auf einen MOMENTeiro bei Kaffee und Kuchen – Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro lädt zur gemütlichen Sprechstunden bei Ihnen zu Hause.

Die Lichtenberger Bezirksbürgermeistern Birgit Monteiro bewirbt ihre besondere Art der Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger. Wenn sich mindestens vier Personen zusammentun, die sich mit Birgit Monteiro persönlich austauschen möchten, können diese Frau Monteiro einladen und sie bringt zu diesem Treffen Kuchen mit. Schwerpunkt dieser Besuche soll das Zuhören und Aufnehmen von Ideen, Vorschlägen und auch Sorgen sein. Birgit Monteiro nimmt sich Zeit für die Anliegen der Menschen und zeigt damit, dass Kommunalpolitik erreichbar ist und für Menschen täglich arbeitet. Natürlich gilt dieses Angebot auch für Vereine und Initiativen.

Hierzu erklärt Birgit Monteiro:

„Organisieren Sie ein Treffen mit mindestens vier Gästen und für mindestens eine Stunde höre ich zu und rede mit ihnen über die Anliegen und Themen, die sie beschäftigen. Egal ob es um Politik im Allgemeinen, das Land, den Bezirk oder Ihren Kiez geht. Ich nehme ihre Anliegen mit und kümmere mich darum.

Kochen Sie einen Kaffee und ich bringe den Kuchen mit, so dass wir uns in gemütlicher Runde miteinander unterhalten können.

Schlagen Sie mir doch einen Termin unter 030 97606730 oder kuchen@birgit-monteiro.de vor. Ich komme vorbei.Versprochen.“

seite1.svg_-300x213  seite2.svg_-300x213


07.06.2016 Neue Ausgabe des Berliner Stadtblattes erschienen

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

am 1. Juni ist die neue Ausgabe des Berliner Stadtblattes mit Lokalteil Lichtenberg erschienen und wird zur Zeit in viele Briefkästen und an den Infoständen und bei Festen verteilt.  Hier der Link zur Online-Version: Stadtblatt_LIB_06_2016_Web


05.06.2016 Bedarf an Pflegeeinrichtungen ermitteln

Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, eine mittelfristige Planung für den Bedarf an Pflegeinrichtungen im Bezirk zu ermitteln. Eine entsprechende Initiative hat die Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 16. Juni eingebracht.

Zwischen 2011 und 2015 ist die Bevölkerung in Lichtenberg von 256.000 auf 270.000 Menschen gewachsen. Dieses Wachstum wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Im Jahr 2030 werden voraussichtlich bereits knapp 300.000 Menschen hier leben. Die Zahl der älteren Personen (ab 65 Jahre) wird bis zum Jahr 2030 um knapp ein
Viertel zunehmen.

Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Bei diesem Blick auf die Prognosen wird klar: Wir müssen bereits heute auf die Anforderungen der wachsenden Stadt und des demographischen Wandels reagieren, um für die Zukunft gewappnet zu sein.“

Dirk Liebe, der Initiator des Antrages ergänzt: „Wir wollen, dass mittelfristig geplant wird, wo wir die ambulante, teil- und vollstationäre Pflege in den einzelnen Sozialräumen ausbauen müssen. So werden beispielsweise 2030 doppelt so viele SeniorInnen im Norden unseres Bezirks leben als heute.“


02.06.2016 Übertragbare Jahreskarten für den Tierpark

Malaienbaeren Lailani und Tina_Tierpark Berlin_2008_Klaus Rudloff (3) (2)Die Lichtenberger SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass der Tierpark künftig übertragbare Jahreskarten anbietet. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung am 16. Juni eingebracht.

Diese neue und zusätzliche Form der Jahreskarten sollen das aktuelle Angebot des Tierparks vor allem für Familien erweitern. Diese Jahreskarten sollen dabei auf eine bestimmte Anzahl von Personen übertragbar sein, die beim Kauf angegeben werden müssen. Damit ist es Familien möglich, dass deren Kinder mit verschiedenen Elternteilen oder den Großeltern den Tierpark besuchen können. Des Weiteren wird der Tierpark Berlin gebeten, einen Familientag anzubieten, an dem die Jahreskartenbesitzer bspw. zwei Personen (Großeltern, Freunde der Kinder oder ähnliches) kostenfrei mit in den Tierpark nehmen können.

Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Viele Eltern haben sich Jahreskarten dafür erworben, damit sie mit ihren Kindern in den Tierpark gehen können. Mit den unübertragbaren Jahreskarten wollen wir mehreren Familienmitgliedern, die Möglichkeit geben, mit ihren Kindern bzw. Enkeln den Tierpark zu besuchen.“

Kevin Hönicke, Initiator des Antrages ergänzt: „Der Tierpark könnte mit dieser Aktion neue Besucher gewinnen und würde seine Attraktivität für Familien weiter erhöhen.“


30.05.2016 23. Lichtenberger Sozialtage

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

am 02. und 03.06.2016 finden die 23. Lichtenberger Sozialtage statt. Auch in diesem Jahr bietet das Lindencenter am Prerower Platz einen würdigen Rahmen für Informationen, Kunst und Kultur.

Ich lade Sie recht ein, sich über die vielfältigen Angebote rund um die Lichtenberger Sozialtage zu informieren.

Weitere Informationen / Programmpunkte finden Sie unter https://www.linden-center-berlin.de/aktuelles/events-aktionen/kalender/lichtenberger-sozialtage/detail/

Herzlichst Ihr Dirk Liebe


27.05.2016 Meine Bürgersprechstunde im Juni 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 15.06.2016 stehe ich Ihnen wieder von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst Ihr Dirk Liebe



Materialien und Serviceangebote

Herzlich Willkommen

Porträt Dirk Liebe

Liebe Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, liebe Nachbarn,

am 18. September bestimmen Sie, wer Alt-Hohenschönhausen, Malchow und das Ostseeviertel im Abgeordnetenhaus vertreten wird.

Viele Umbrüche und positive Veränderungen hat es in unseren Kiezen geben, seit ich 1983 nach Alt-Hohenschönhausen gezogen bin.

Der Wohnungsneubau und der Zuzug, vor allem von Familien mit Kindern, prägen das Stadtbild, doch auch für ältere Bewohner ist Hohenschönhausen attraktiv. Die Menschen leben gern hier! Auch, weil viele neue Arbeitsplätze in den Gewerbegebieten in der Darßer und Marzahner Straße eine Perspektive bieten. Ausreichend Kita- und Schulplätze durch Neubau und durch Sanierung bestehender Gebäude bieten vielen eine wohnortnahe Betreuung. Zudem hat Hohenschönhausen eine vielfältige Schullandschaft, die erste Gemeinschaftsschule des Bezirks befindet sich in Malchow.

Eine meiner wichtigsten Aufgaben im Abgeordnetenhaus wird die Weiterentwicklung des kinder- und familienfreundlichen Bezirks sein. Ich stehe für 25 Jahre politische Arbeit im Kiez.

Durch meine Erfahrungen als Bezirksverordneter und Vorsitzender des Sozialausschusses sowie meine langjährige Arbeit im Bildungsbereich sehe ich dringende Handlungsfelder, die ich als Ihr Abgeordneter anpacken und stärker beeinflussen werde.

Dazu gehören z.B. die Straßen- und Gehwegsanierung, die Bordsteinabsenkung, der Schulneubau, eine bessere Taktung bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Bekämpfung des Ärztemangels durch die Wiedereinführung einer bezirklichen Niederlassungsregelung und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine weitere dynamische Wirtschaftsentwicklung.

Ich freue mich auf Ihre Unterstützung, mit der ich unsere Kieze im Abgeordnetenhaus vertreten kann und bitte um Ihre Stimme am 18. 09.2016.

Getreu dem Motto: Aus LIEBE zum Kiez!

Ihr Dirk Liebe

Bilder SPD Lichtenberg

Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013pU8AM0tdfgbABp3hcKjs4lq7lK0UYooFDtZ7wznzCM4d9PQGWcqm9nGMwXLcLk0Fu2_Flm4E-2Wyg5wx3MMXdA,5Hw2EID1zjkySVbYsGD7NoxfHJbKNvKC__eacs71hO0

Mehr auf Flickr.com

Für unseren Kiez