27.05.2016 Meine Bürgersprechstunde im Juni 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 15.06.2016 stehe ich Ihnen wieder von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst Ihr Dirk Liebe


25.05.2016 Schaffung von „Familien- und Integrationszentren“ an Lichtenberger Grundschulen

Die Lichtenberger SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass ein Konzept zur Entwicklung von „Familien- und Integrationszentren an Grundschulen“ erarbeitet wird. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung am 16. Juni eingebracht. Diese Zentren sollen niedrigschwellige Beratungsangebote für Familien in Grundschule bereitstellen und ein Ort zum gegenseitigen Austausch sein. Das Konzept soll sich an Familienzentren in Kitas orientieren und in Zusammenarbeit mit Grundschulen, Integrationsverbänden sowie Experten aus Kitas erarbeitet werden.

Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Die Familienzentren in den Kindertagesstätten leisten eine hervorragende Arbeit und wir wollen diesen Ansatz auf Grundschulen ausweiten und hierfür konzeptionell anpassen. Wir wollen hiermit vor allem alleinerziehende Eltern und Kinder mit Migrationshintergrund gezielt fördern und unterstützen.“

Kevin Hönicke, Initiator des Antrages ergänzt: „Auch in Lichtenberg verlassen junge Menschen die Schule ohne Abschluss. Das betrifft vor allem Kinder aus sogenannten ‘bildungsfernen’ Schichten. Aus diesem Grund wollen wir bereits frühzeitig zusätzliche Angebote für diese Kinder und deren Familien schaffen. Die positiven Erfahrungen der Kitas sollen hierbei nicht ungenutzt bleiben!“


20.05.2016 Einladung zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Regenbogenfamilien“

Die ASF Lichtenberg (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen) und die Schwusos Lichtenberg (Lesben und Schwule in der SPD) laden herzlich am
23. Mai 2016 um 19:00 Uhr in das Café Maggie zu einer Podiumsdiskussion zum Thema “Regenbogenfamilien” ein.

Wir wollen hier mit Vertreter*innen des Regenbogenfamilienzentrums Schöneberg, des TrIQ e.V. sowie des Bundesvorstands der Schwusos über die aktuelle rechtliche und gesellschaftliche Lage von Regenbogenfamilien aufklären und diskutieren. Außerdem wollen wir über
Probleme sprechen sowie Lösungsansätze entwickeln, welche beide Arbeitsgemeinschaften politisch unterstützen könnten.

Juliane Kose (ASF Lichtenberg) und Julia Lange (Schwusos Lichtenberg) werden durch den Abend führen und die Diskussion moderieren.

„Die Lebenswirklichkeit und die rechtliche Situation von Regenbogenfamilien wird in politischer Hinsicht zu wenig beachtet. Wir wollen die Abendveranstaltung als Auftakt nehmen, uns mit der Situation von Regenbogenfamilien zukünftig auch in Lichtenberg stärker zu befassen und öffentliche Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu richten.” sagte Juliane Kose zu der Intention hinter der Diskussion.

Auch der Zeitpunkt ist mit Bedacht gewählt: “Am 17. Mai 2016 begehen wir den Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie zum elften Mal. Hierzu werden verschiedene Kreise und auch der Landesverband der QueerSozis (Schwusos) Berlin auf der Straße sein und informieren. Wir wollen diese konzertierten Aktionen mit unserer Podiumsdiskussion zusätzlich unterstützen”, erklärte Julia Lange zur Terminwahl. Am 17. Mai 1990 wurde von der Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus dem internationalen Diagnoseschlüssel gestrichen. Transsexualität ist hingegen noch immer als psychische Störung aufgeführt.

Das Café Maggie ist eine Einrichtung des Gangway e.V. und befindet sich in der Frankfurter Allee 205, 10365 Berlin. Es wurde im Februar 2016 mit dem Preis für Zivilcourage und Solidarität ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist öffentlich.


15.05.2016

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich wünsche Ihnen ruhige und erholsame Pfingsttage.

Herzlichst Ihr Dirk Liebe

Bild Pfingsten


30.04.2016 Fahrradwege in Falkenberg verbessern!

Die SPD-Fraktion setzt sich für die Verbesserung der Fahrradwege in Falkenberg ein.

Eine entsprechende Initiative hat die Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung
(BVV) am 19. Mai eingebracht. In einem ersten Schritt soll geprüft werden, ob und wie der Fahrradweg in Falkenberg zwischen der Endhaltestelle der Tram und dem Tierheim Berlin erneuert bzw. ob eine Fahrradspur eingerichtet werden kann.

Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Der Fahrradweg in Falkenberg ist
an vielen Stellen in keinem guten Zustand und teilweise schlecht markiert. In der Folge
nutzen viele FahrradfahrerInnen den Fußgängerweg oder die Hauptstraße und bringen
damit sich und andere in Gefahr. Wir wollen die Situation vor Ort verbessern.“


29.04.2016 Fahrradwege in Falkenberg verbessern

Untitled-2-e1330441942893Die SPD-Fraktion setzt sich für die Verbesserung der Fahrradwege in Falkenberg ein. Eine entsprechende Initiative hat die Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 19. Mai eingebracht.

In einem ersten Schritt soll geprüft werden, ob und wie der Fahrradweg in Falkenberg zwischen der Endhaltestelle der Tram und dem Tierheim Berlin erneuert bzw. ob eine Fahrradspur eingerichtet werden kann.

Der Fraktionsvorsitzende Erik Gührs erklärt hierzu: „Der Fahrradweg in Falkenberg ist an vielen Stellen in keinem guten Zustand und teilweise schlecht markiert. In der Folge nutzen viele FahrradfahrerInnen den Fußgängerweg oder die Hauptstraße und bringen damit sich und andere in Gefahr. Wir wollen die Situation vor Ort verbessern.“


26.04.2016 Fest der Bunten Platte

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
traditionell findet am 01. Mai das „Fest der bunten Platte“ statt.
Ich lade Sie recht herzlich ein sich über die vielfältigen Angebote die unser Bezirk zu bieten hat zu informieren. Auch ich stehe Ihnen ganztägig für Ihre Anregungen, Fragen und Probleme zur Verfügung.
Herzlichst, Ihr
Dirk Liebe

 Platte 1


22.04.2016 IGA-Auftaktveranstaltung am 30. April 2016 am Obersee und Orankesee

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich möchte Ihnen die nachfolgende Pressemitteilung des Bezirksamtes Lichtenberg zur Kenntnis geben und Sie für die Teilnahme interessieren.

Herzlichst, Ihr Dirk Liebe

„Pressemitteilung vom 13.04.2016

IGA-Auftaktveranstaltung am 30. April 2016 am Obersee und Orankesee
Der Förderverein Obersee & Orankesee e.V. (FOO e.V.) lädt alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner, Bürgerinnen und Bürger und Mitglieder des Vereins zu einer Informationsveranstaltung über die IGA- Premiumfläche „Parkanlagen um den Obersee und Orankesee“ ein:
Samstag, den 30. April 2016, um 15:00 Uhr
Strandbad Orankesee, Gertrudstraße 7, 13053 Berlin

Weiterlesen…


18.04.2016 Lichtenberger Putztag

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Die SPD Alt-Hohenschönhausen hat sich, wie in den letzten Jahren auch, am Lichtenberger Putztag beteiligt. Auf dem Vorplatz des S-Bhf. Wartenberg waren viele fleißige Helferinnen und Helfer unterwegs. Ich danke alle Beteiligten, die in Kooperation mit der Berliner Stadtreinigung, einen Teil unseres Kiezes Fit für den Frühling gemacht haben.

Herzlichst, Ihr Dirk Liebe

Fritz I Sandy Julian Dirk Fritz II


14.04.2016 Bürgersprechstunde im April 2016

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

am 20.04.2016 steht Ihnen, in meiner Vertretung Herr Fritz Wolff Vors. des Gesundheitsausschusses,  von 16.30 Uhr bis 18.00. Uhr in der Anna-Ebermann- Str. 26 -Stadtteilzentrum Lebensmut- im Rahmen der Bürgersprechstunde, für Ihre Anregungen, kritische Hinweise und Fragen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr, wenn Sie wieder zahlreich das Gesprächsangebot nutzen.

Herzlichst, Ihr

Dirk Liebe



Materialien und Serviceangebote

Herzlich Willkommen

Porträt Dirk Liebe

Liebe Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, liebe Nachbarn,

am 18. September bestimmen Sie, wer Alt-Hohenschönhausen, Malchow und das Ostseeviertel im Abgeordnetenhaus vertreten wird.

Viele Umbrüche und positive Veränderungen hat es in unseren Kiezen geben, seit ich 1983 nach Alt-Hohenschönhausen gezogen bin.

Der Wohnungsneubau und der Zuzug, vor allem von Familien mit Kindern, prägen das Stadtbild, doch auch für ältere Bewohner ist Hohenschönhausen attraktiv. Die Menschen leben gern hier! Auch, weil viele neue Arbeitsplätze in den Gewerbegebieten in der Darßer und Marzahner Straße eine Perspektive bieten. Ausreichend Kita- und Schulplätze durch Neubau und durch Sanierung bestehender Gebäude bieten vielen eine wohnortnahe Betreuung. Zudem hat Hohenschönhausen eine vielfältige Schullandschaft, die erste Gemeinschaftsschule des Bezirks befindet sich in Malchow.

Eine meiner wichtigsten Aufgaben im Abgeordnetenhaus wird die Weiterentwicklung des kinder- und familienfreundlichen Bezirks sein. Ich stehe für 25 Jahre politische Arbeit im Kiez.

Durch meine Erfahrungen als Bezirksverordneter und Vorsitzender des Sozialausschusses sowie meine langjährige Arbeit im Bildungsbereich sehe ich dringende Handlungsfelder, die ich als Ihr Abgeordneter anpacken und stärker beeinflussen werde.

Dazu gehören z.B. die Straßen- und Gehwegsanierung, die Bordsteinabsenkung, der Schulneubau, eine bessere Taktung bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Bekämpfung des Ärztemangels durch die Wiedereinführung einer bezirklichen Niederlassungsregelung und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine weitere dynamische Wirtschaftsentwicklung.

Ich freue mich auf Ihre Unterstützung, mit der ich unsere Kieze im Abgeordnetenhaus vertreten kann und bitte um Ihre Stimme am 18. 09.2016.

Getreu dem Motto: Aus LIEBE zum Kiez!

Ihr Dirk Liebe

Bilder SPD Lichtenberg

Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013Deutsch-Russische Festtage 2013pU8AM0tdfgbABp3hcKjs4lq7lK0UYooFDtZ7wznzCM4d9PQGWcqm9nGMwXLcLk0Fu2_Flm4E-2Wyg5wx3MMXdA,5Hw2EID1zjkySVbYsGD7NoxfHJbKNvKC__eacs71hO0

Mehr auf Flickr.com

Für unseren Kiez